Technische Daten

Länge über alles 6,75 m
Länge der Wasserlinie 5,49 m
Breite 2,28 m
Tiefgang 0,75 m
Verdrängung 1650 Kg (inkl. 600 Kg Ballast)
Großsegel 9,35 m2
Fock 9,75 m2
Genua 16,35 m2
Sturmfok 4,50 m2
Durchfahrtshöhe Ca. 9,5  m (Seerigg) / 11 m (Binnenrigg)
Stehhöhe unter Deck 1,60 m
Schlafplätze 4
Werft Fibocon, Kampen
Entwurf J. Kok

Ausgeliefert wurde die Sturgeon 22 in verschiedenen Varianten. Es gab sie

  • mit See- und Binnenrigg
  • als Langkieler und als Kimmkieler
  • mit Außenborder (6 PS) und mit Innenborder (6 PS)

mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Ausgeliefert wurden zwischen 1963 und 1978 insgesamt ca. 400 Exemplare.

 

11 Antworten auf Technische Daten

  1. W. Bremer sagt:

    Hej Sturgeon-22 Segler,
    Schoene site und schoene bilder.
    Leider ist mein deutsch nicht so gut. ich hoffe du verstehst es.

    Seit letsten Vorjahr binich besitzer eine Sturgeon 22, leider ohne Baujahr und ohne Baunummer. Doch mit ein holz Mast und Boom und ein Langkieler. (moeglich Seerigg)

    Der frueher Eigner is leider verstrobben, sein Bruder hat mir die sache verkauft, der koente mir aber keine extra Info verstrecken.

    Ich such mehr date ueber die Seglen und die Trim.
    Ich habe alte Seglen Ich vermute das erste set.
    Hoch segle is kaum moeglich deshalb moecht ich gern ein neuen set machen lassen.

    Hast du info fuer mein Segle-hersteller ueber die verschienden Seglen?
    Herzliche Dank
    W. Bremer

    • Olaf sagt:

      Hoj,

      sorry, voor de late repliek – vakantietijd – en dank je wel voor de vriendelijke commentaar. Jouw duits is uitstekend. Ik wens, ik kan so goed nederlans als jij duits.

      Ik heb mijn zeilen laten maken van Diekow uit Hamburg (www.diekow-segel.de). Deze zeilmaker heeft de maten voor de Sturgeons in de computer. Je moet maar weten, welke mast jouwn Sturgeon heeft. De zeerigg is een meter korter dan de binnenrigg. Als jij wil, zoek ik de rekening eruit en sture jij de maten van mijne zeiljen.

      In welke revier zeijl jij?

      Groetjes,
      Olaf

  2. Erik sagt:

    Hallo Olaf,
    Kunnen Sie mir sagen welche Anker Sie haben, wie schwer die sind und wie lange die Kete sind.
    Haben Sie auch Erfahrung mit das Guardian/Fortress Anker?
    Auf die Bilder fallen Sie mit die Medea Trocken ohne Watten-stelzen. Was macht ihr wähl keine stelzen zu benutzen?
    Viel Spass mit Segeln nächtstes Jahr!
    Gruss,
    Erik

    • Olaf sagt:

      Hoi Erik,

      zeg maal jij.

      Ik heb een edelstalen, van mijn vader zelfgebouwde Plattenanker (lijkend op een Danforth). De radiaal van de flanken is met opzet beperkt. Het gewicht is omtrent zeven kilo. Ik gebruik keen ketting, ik neem meestal een gewone touw en bij stormweer een lastige touw met lood inleg.

      De Guardian of Fortress anker is mijnsinziens evenzeer een passende anker voor de Waddenzee. Maar eigene ervaring met een Gaurdian of Fortress heb ik niet.

      Voor de “kleine droog vallen tussendoor” gebruik ik keen wadpoten. Een Sturgeon ligt goed en probleemloos op de zijde. Als ik zou willen langer blijven, ik neem natuurlijk ook wadpoten. De volgende jaar nem ik fotos ervan.

      Waar is jouw zeil gebied?

      Ik wens jij ook een leuke seizon 2012.

      Groetjes,
      Olaf

      ——————

      Hallo Erik,

      sag mal Du.

      Ich habe einen von meinem Vater selbstgebauten Edelstahl-Plattenanker. Der Winkel der Flunken ist mit Absicht begrenzt. das Gewicht beträgt ungefähr 7 Kilo. ich benutze keine Kette, sondern eine normale Ankerleine und bei stürmischen Wetter eine Ankerleine mit Bleieinlage.

      Die Guardian/Fortress-Anker eignen sich meiner Meinung nach gut fürs Wattenmeer. Aber eigene Erfahrung mit den Ankern habe ich nicht.

      Für “das kleine Trockenfallen zwischendurch” beutze ich keine Wattstützen. Eine Sturgeon liegt problemlos auf der Seite. Wenn ich länger bleiben will nehme ich aber auch Wattstützen. Nächstes Jahr mach ich auch mal ein paar Fotos davon.

      Wo ist denn Dein Segelrevier?

      ich wünsche Dir ebenfalls eine schöne Saison 2012.

      Viele Grüße,
      Olaf

  3. Erik sagt:

    Hallo Olaf,
    Danke fur dein reaction.
    Mein Segelrevier ist ein bisschen Friesland, oft am IJsselmeer und das Wattenmer im Studien. Ich bin 2x nach Texel gewesen, und ende Oktober/anfang November eine woche am Westichen Wattenmer (Vlieland-Terschelling)
    Friesland ist schön aber menge Schiffe. Das IJsselmeer is ach schön und etwas minder Leute.

  4. christian sagt:

    hallo,
    du hast eine super seite und ich habe mir seit rund 1 jahr auch eine sturgeon 22 direkt aus holland gekauft und stecke mitten im refit, dazu hätte ich ein paar fragen, weil du ja ein echtes schmuckstück hast:
    1) kannst du mir bitte die maße (länge, materialstärke, durchmesser) deiner mastlegegabel und ein paar detailfotos schicken, bei sind nämlich leider nur die halterungen aber keine gabel vorhanden
    2) wie ist deine großschot befestigt, auf einer travelerschine oder einem fixpunkt, meine liegt auf einer travelerschine direkt vorm niedergang, was etwas unpraktisch und platzraubend ist, toll wären hierzu auch ein paar detailfotos von deiner sturgeon
    3) wie ist dein ab aufgehangen, diekt auf dem schiff oder über einen lift ? meiner ruckelt beim rückwärtsfahren immer wie irre an der bordwand und ich hab respekt, dass dort etwas kaputt gehen könnte, bitte auch ein zwei bilder dazu

    und wenn du mir noch ein paar bilder von deinem innen raum schicken würdest wäre das super – VIELEN VIEEEEEEELEN DANK an dich und wenn du magst, dann schicke ich dir auch ein paar bilder von meiner sturgeon vor und im und nach dem refit

    vielen dank und noch ein gesundes neues jahr wünsch ich dir
    vlg christian dau berlin

    • Olaf sagt:

      Moin Christian,

      vielen Dank für das Lob!

      Ich habe einige Deiner Wünsche mal aufgegriffen. Detailfotos der Jütgabel habe ich inzwischen eingepflegt. Wenn Du noch was dazu brauchst, sag einfach Bescheid.

      Die Motorhalterung habe ich ebenfalls eingefügt.

      Bilder vom Traveller mit der Großschot und von Innen folgen demnächst.

  5. Fred sagt:

    Hallo Wattsegler!

    Ich habe seit letzten oktober auch ein Sturgeon 22. Ihre name ist “Passepartoet”. Ihr segelgebiet war Friesland, das heist sie hat fast immer auf suss wasser gesegelt. Jetzt ist ihr segelgebiet aber das Wattenmeer. Salzwasser! Jetzt frag ich mich; brauch ich jetzt unbedingt zinkanodes an meinem kiel?

    Gr. Fred

    • Olaf sagt:

      Moin Fred,

      hast Du eine Sturgeon mit Aussenborder oder mit Innenborder? Die Sturgeon mit Aussenborder benötigt keine Anoden am Rumpf. Die Sturgeon mit Innenborder (selten) benötigt nur welche an der Welle.

      Viele Grüße,
      Olaf

  6. Harry sagt:

    Hallo,
    habe mir gestern eine Sturgeon 22 von 1967 angeschaut und angezahlt. Diese machte optisch einen guten Eindruck. Innen gibts ein wenig mehr Arbeit, hält sich aber in Grenzen. Allerdings gab beim Betreten das Deck im vorderen Bereich der Kajüte etwas nach. Kennst Du das, ist das normal oder schon ein Anzeichen für Verschleiß.

    Gruß Harry

    • Olaf sagt:

      Moin Harry, spricht Du vom Vordeck oder vom Kajütaufbau?

      Vordeck: das könnte auf etwas Rott im Sandwich-Deck hindeuten. Es hängt aber auch ein wenig von Deinem Gewicht ab. Bei z.B. 90kg Körpergewicht sollte da nichts nachgeben. Wenn doch, wird über kurz oder lang eine neue Innenlage fällig. Über z.B. Klampen oder relingsfüsse läuft gerne mal Wasser in den Balsaholz-Innenkern. Der rottet dann langsam weg und die Inen- und die Aussenlage des Laminats verlieren ihre Stabilität.

      Kajütaufbau: Auch der ist zweischalig, allerdings dünner gefertigt. Hier wird die Stabilität durch die engen Radien erlangt. Hier gibt das Laminat auch eher mal nach, ohne dass das was zu sagen hat. Auf Masthöhe darf hier allerdings nichts mehr nachgeben. Wenn doch, ist das Hauptschott angegriffen und damit das Rückgrat des gesamten Schiffes.

      Wenn Du noch Fragen hast, frag einfach.

      Viele Grüße,
      Olaf
      (Medea)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>